Idee zur Verwendung von Teig-Resten – Apfelküchlein aus Plätzchenteig

Apfelküchlein

Wer kennt das nicht beim Plätzchen backen? Der letzte Rest Plätzchenteig reicht nicht mal mehr für ein Viertel Blech. 😕 Deswegen haben wir bei dem letzten Plätzchenback-Marathon kleine Apfelküchlein aus den Resten gebacken.

Dazu benötigt ihr zusätzlich:

  • einen großen Apfel
  • zwei Spritzer Zitronensaft
  • zwei TL Zucker
  • Prise Zimt

Den Apfel schälen, in Spalten schneiden und mit den anderen Zutaten vermengen. Mit dem Teig formt ihr in eingefetteten Kuchenformen die Kuchenböden. Danach die Apfelstücke darauf platzieren und in dem noch warmen Ofen bei ca. 160°C  25 min backen. Nach Belieben könnt ihr die Küchlein nach dem Backen mit Puderzucker bestreuen. Dazu Sahne – lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken! 😉

Eure Lisa und Jasmin

Advertisements

3 Gedanken zu „Idee zur Verwendung von Teig-Resten – Apfelküchlein aus Plätzchenteig

  1. Pingback: Sonntag ist Kuchentag! | ideenfieber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s